Ich erinnere mich noch gut an mein Leben als Angestellte. Die Büros waren in der Ferienzeit leerer als sonst, die Telefone leise gestellt und es herrschte eine gemütliche Ruhe ohne Stress nach dem Motto: „Wer spät kommt, geht auch früh“ – hähh… oder ging das Motto doch anders? Als Selbstständige ist es in der Sommer- und Ferienzeit auch ruhig an meinem Schreibtisch. Nur bin ich unendlich fleißig. In diesem Blogartikel schreibe ich darüber, wie ich den Sommer als wertvolle Kreativzeit für mich nutze.

Sommerzeit ist Kreativzeit für mich

Meine Kunden sind im Urlaub und Seminare finden während der Ferienzeit ebenso nicht statt. Am Anfang meiner Freiberuflichkeit hat mich diese Stille völlig nervös gemacht, bis ich lernte, diese Zeit für mich als wertvollen Kreativraum anzusehen. Nichts stört, keiner will etwas von mir und alle Kundenaufträge ruhen oder sind erledigt. Herrlich! Meine Sommerpause ist in diesem Jahr fast 2,5 Monate lang, inklusive meines eigenen Urlaubs. Und die gehen schneller rum, als ich erwartet hatte.

Also raus mit der langen To-Do-Liste und ran an den kreativen Prozess. Wenn das so einfach wäre. Kreativität geschieht ja bekanntlich nicht auf Knopfdruck, sondern benötigt geistige Freiräume, viel Zeit und zündende Impulse.

Die richtige Balance zwischen Input und Output

Ich vertiefe mich dafür gern in Bücher, schaue Videos, zeichne Mindmaps mit bunten Stiften und gehe viel spazieren. Dabei muss ich höllisch aufpassen, dass mein Input mich nicht überfordert. Das passiert, wenn ich übervoll bin mit Anregungen. Dann fange ich an, mich zu vergleichen und das endet dann in Selbstzweifel. Allerdings liegengebliebene Aufgaben abzuarbeiten, das ist für mich reine Fleißarbeit. Das beschäftigt mich dann so sehr, dass ich die Entwicklung neuer Angebote immer mehr hinausschiebe.

Die Komfortzone zu verlassen, fällt mir mitunter schwer

Du merkst schon. Statt nun mal Tacheles zu reden, Nägel mit Köpfen zu machen, den Deckel auf den Pott zu machen, Butter bei die Fische zu geben, wird die Einleitung dieses Blogartikels immer länger.

Du fragst dich sicher schon: Was ist es denn jetzt, was Michaela ins Leben bringen, verändern und entwickeln wird. „Komm zur Sache, Schätzken“.

Gut! „Lange Rede, kurzer Sinn.“ – Entscheidungen zu treffen und diese dann auch noch verbindlich an die große Glocke zu hängen – das fällt mir total schwer. Nur: Mein Motto dieses Jahr ist „Sichtbarkeit und dazu gehört, dass ich meine Komfortzone verlasse, Risiken eingehen, an den Themen dranbleibe und mit Mut etwas wagen.

Angebot #1: Frauen in ihrer weiblichen Entwicklung begleiten – Online

Im nächsten Jahr werde ich Frauen darin begleiten und unterstützen, ihren weiblichen Wesenskern zu erwecken und ihre weiblichen Werte zu leben. Ich entwickle dazu eine Online-Modulreihe mit 4 Bausteinen der persönlichen Entwicklung. Ein Wandlungsprozess, der sich am Kreislauf des Lebens/der Natur orientiert – Werden, Wachsen, Vergehen und wieder Werden. Die Module bauen aufeinander auf und thematisieren wichtige Schritte persönlicher Entwicklung – Selbstverpflichtung, Selbstwahrnehmung, Selbstbewusstsein, Selbsterkenntnis, Selbstannahme, Selbstliebe, Selbstermächtigung, Selbstwirksamkeit.

Angebot #2: Eröffnung Schwesternkreis in Münster – live

Im September eröffne ich meinen Frauentempel in Münster. Ich lade Frauen ein mit anderen Frauen gemeinsam ihre weibliche Seite zum Leuchten zu bringen. Mit Körperübungen, Ritualen, Meditation, Tanzen, Reflexionsrunden und sanften Berührungen erreichen wir eine Intensität, die uns nährt und in unsere zutiefst weibliche Urkraft bringt. Mit anderen Frauen – dem Schwesternkreis – schaffen wir ein gemeinsames Feld voller Wohlwollen, Nähe und Vertrauen, in dem alles willkommen ist. Komm in unseren Schwesternkreis! Melde dich jetzt dafür an.

Angebot #3: Spirituelle Reise ins Licht – Online – Kostenfrei

Im November/Dezember biete ich Frauen eine kleine spirituelle Reise an, in die dunkelste Zeit des Jahres bis zur Wintersonnenwende, wenn das Licht wieder zu uns kommt und ein neuer Zyklus beginnt. Es ist eine Zeit zu ruhen, zu träumen und auf tiefster Seelenebene loszulassen. Nichts hat eine Form und alles ist Eins. Wir bereiten quasi den Humus vor, um den Samen, der längst schon in dir vorhanden ist, später in der Erde als unsere Vision keimen, sprießen, wachsen und erblühen zu lassen. Meditationen, Selbstbefragungen, spirituelle Rituale und Impulse, Körperübungen und gemeinsame Austauschrunden wechseln sich ab und begleiten dich in der letzten Mondphase bis die Rauhnächte beginnen. Dieses Angebot wird kostenfrei sein. Lass dich schon jetzt auf die Reservierungsliste setzen – die Plätze sind begrenzt.

Angebot #4: Online-Coaching und Online-Begleitung Reflecting-Teams

Ab Herbst werde ich 1zu1-Coaching online anbieten für Menschen, die ihre (weiblichen) Werte erinnern und sich in ihrer Persönlichkeit weiterentwickeln möchten. Dazu begleitend baue ich Reflecting-Teams auf – als Selbsthilfe-Methode, um eigenständig weiter an den Themen zu arbeiten.

Webseite überarbeiten und optimieren

In 2020 habe ich meine Webseite komplett neugestaltet und meine ersten drei Blogartikel angelegt. Da hatte ich noch keine Ahnung, dass ich auf Judith von Sympatexter und @thecontentsociety treffe. Ich finde meine Webseite nach wie vor gut, allerdings ist es eine dynamische Seite, die sich auch verändern darf. Außerdem lernte ich so unglaublich tolle Tools und Plugins für WordPress kennen, die ich in diesem Jahr, insbesondere in diesem Sommer, nach und nach zum Einsatz bringe.

Neue Abonnenten für meinen Newsletter gewinnen

Bis Ende des Jahres möchte ich 84 neue Abonnenten für meinen Newsletter gewinnen. Diese Zahl habe ich aus dem Geburtsdatum meines ersten Enkels multipliziert. Ich bin überzeugt, dass wird mir Glück bescheren. Alle meine Kanäle werde ich dafür nutzen: Facebook – mein Profil und meine Seite, Instagram, Xing und LinkedIn. Da ich auf meinem FB-Profil unglaublich viel mehr Freunde habe (1.891 – Stichtag: 2.8.2021) als auf meiner Seite (144) und auf meiner neuen Seite „Zukunft ist weiblich“ (65) werde ich in der Sommerzeit eine Strategie entwickeln, um meine Reichweite auf den Seiten bis Ende des Jahres mindestens zu verdreifachen.

Weitere To-Do`s, die ich im Sommer erledigen werde

  • Ein Kontaktformular aufsetzen
  • Meine Über-Mich-Seite überarbeiten
  • In den Instagram-Stories mit Live-Videos experimentieren
  • Meine Google-Seite aktualisieren
  • Kundenstimmen sammeln und auf meiner Seite platzieren
  • Die Kategorien meines Blogs verschlanken, konkretisieren und einen Blog-Hub anlegen
  • Google-Formulare entwickeln, um Seminarabläufe zu vereinheitlichen und Referenzen einzuholen
  • Datenschutz aktualisieren und prüfen lassen
  • Die Anmeldung bei VG-Wort abschließen
  • Pinterest verifizieren und aufbauen
  • Eigene Linkliste für Instagram auf meiner Seite gestalten
  • Die Reichweite auf LinkedIn um 50 Prozent erhöhen
  • Technische Unterstützung für WordPress incl. dem Theme Avada einkaufen

Das ist eine ziemlich lange Liste, manches ist bereits gut vorbereitet, einiges wird länger dauern und manches hinten rüber fallen. Ich bin fest entschlossen, im Sommer mindestens die Hälfte der Punkte abzuarbeiten oder für den Herbst vorzubereiten.

Mein Fazit: Frage dich immer wieder, was wirklich wichtig für dich ist

Es ist sehr erstaunlich für mich: Viele Anregungen, die ich meinen Klient:innen vermittle, fallen mir selbst ebenso schwer in der Umsetzung. Mein Kopf weiß, wie ich die Dinge mit Disziplin tun kann. Disziplin ist sicher wichtig, aber nicht alles. Was ist wirklich wichtig für mich? Was drängen innere ältere Stimmen in mir an die Oberfläche? Was kommt von außen an Erwartungen, von denen ich denke, ich müsse sie erfüllen? Das muss ich immer wieder fein unterscheiden, mir treu sein, mich mit meinem Wollen, Sehnen und meiner Essenz verbinden. Das ist ein stetiger immerwährender Prozess, der mich an die Grenze meiner Komfortzone kommen lässt. Eben persönliche Entwicklung – eine Reise ohne Ziel.

Newsletter

Erhalte Impulse, Neuigkeiten und Persönliches! Als Bonus bekommst du ein Geschenk von mir - ein Workbook zum Thema Selbsterkenntnis mit Übungen, Praxistipps und Anregungen

Ich sende keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.